Familienzelte: Test & Vergleich 2020

Welches Campingzelt ist für Familien zu empfehlen?

Das Einsteigermodell

Campfeuer Tunnelzelt für bis zu 4 Personen

Das Campfeuer Tunnelzelt für 4 Personen ist ein solides Einsteiger-Zelt, welches selbst starkem Regen und Wind trotzt. Das Zelt hat ein gutes Preis- Leistungsverhältnis und verfügt über zwei getrennte Kabinen mit großzügigem Eingangsbereich.

  • Personen: 4
  • Gewicht: 13 kg
  • Größe: (L) 480 x (B) 340 x (H) 190 cm
  • Packmaß: (L) 64 x (B) 23 x (H) 23 cm
  • Drei-Jahreszeiten-Zelt
  • Wassersäule: 5000 mm

Preis- Leistungssieger

Coleman Rocky Mountain für bis zu 5 Personen

Das Coleman Rocky Moutain ist der perfekte Allrounder. Es ist leicht aufzubauen und verfügt über 2 unterschiedlich große Schlafkabinen. Es ist einfach aufzubauen, blockiert bis zu 99% der Sonnenstrahlen ab und hält auch stand bei starkem Regen oder Wind.

  • Personen: 5
  • Gewicht: 17 kg
  • Größe: (L)480 x (B)280 x (H)185
  • Packmaß: 70 x 30 x 30  cm
  • Drei-Jahreszeiten-Zelt
  • Wassersäule: 4500 mm

Für Großfamilien

Skandika Copenhagen für bis zu 8 Personen

Im Skandika Copenhaben gibt es 3 Schlafkabinen. Der Wohnbereich ist großzügig und durch die Panorama Fenster sehr gut durchleuchtet. Darüber hinaus kann der vordere Eingang mit Hilfe der mitgelieferten Aufstellstangen als  Sonnendach fungieren

  • Personen: 8
  • Gewicht: 26 kg
  • Größe: 520 x 470x 220 cm
  • Packmaß: 73 x 44 x 46 cm
  • Drei-Jahreszeiten-Zelt
  • Wassersäule: 5000 mm

Inhaltsverzeichnis

Was sind Familien- oder Gruppenzelte?

Ein Familienzelt beschreibt nicht die Form eines Zeltes, sondern die Größe. Familien oder Gruppen die ein Zelt suchen, benötigen nämlich in erster Linie viel Platz. Darüber hinaus sollte das Zelt meistens bestimmten Anforderungen erfüllen. Hierbei variieren die Wünsche u.A. zwischen einzelnen Schlafabteilen und Sitz- oder Kochmöglichkeiten bei Regen.

Vor- und Nachteile von Familienzelten

Vorteile
  • Raum für viele Personen
  • Flexible Innenraumgestaltung
  • Stehhöhe
  • Komfort
Nachteile
  • hohes Gewicht
  • komplexer Aufbau

Welche Arten von Familienzelten gibt es?

Familienzelte werden hauptsächlich als Kuppelzelt, Tunnelzelt, Tipi oder Steilwandzelt angeboten.

Was Sie bei einem Kauf von Familienzelten beachten sollten

Qualität

Ein gut verarbeitetes Markenzelt hält viele Jahre und verfügt über Alu- statt Fiberglasgestänge. Dadurch ist es auch teuerer als Einfach-Ware vom Discounter. Bei Fiberglasgestänge besteht das Risiko, dass es zerfasert, während Aluminumgestänge zwar knicken kann, aber sich ein solcher Schaden mit einer Hülse, die meist im Lieferumfang enthalten ist, schnell beheben lässt.

Personenangaben

Auf die Personenangaben der Hersteller sollte man sich meist nicht zu sehr verlassen. Diese rechnen zum Teil pro Person mit einer Liegefläche von 0,65 cm x 2,00 cm. Platz für Gepäck ist dabei nicht mit eingeplant. Deshalb ist z.B. ein 3-Personen Zelt meist nur für 2 Erwachsene ausreichend.

Gewicht

Mit der Größe eines Zeltes steigen auch das Gewicht und die Packmaße. Wenn man einen großen Kofferraum hat und mit dem Auto bis zum Zeltplatz fahren kann ist das kein Problem. Wenn das Zelt aber über weite Strecken getragen muss, ist ein großes und schweres Zelt kein Spaß.

Ausrüstung

Für den Aufbau lohnt es sich immer einen Gummihammer mitzunehmen. Dieser erleichtert es deutlich die Heringe in den Boden zu bekommen. Weil dabei auch regelmäßig Heringe verbiegen oder kaputt gehen bieten sicht darüber hinaus Ersatzheringe an. Darüber hinaus bietet sich eine Plane aus dem Baumarkt an auf der man die Schuhe stehen lässt, wenn man ins Zelt möchte. So behält man den gröbsten Dreck außerhalb des Zeltes. Über Nacht und bei Regen sollte man die Plane natürlich ins Zelt holen.

Wassersäule

Um mit deinem Zelt auch gegen Wind und Regen gewappnet zu sein, solltest du dich für ein Zelt entscheiden dessen Material einer Wassersäule von mindestens 3000mm an den Außenwänden und mindestens 8000mm am Boden standhält.

Welche Marke sollte man bei Familienzelten kaufen?

Es gibt viele Marken die gute Familienzelte anbieten. Insbesondere hervorheben möchten wir:

  • Outwell
  • Vango
  • Robens
  • Campa
  • Coleman
  • Xtend

Wie wird ein Familienzelt aufgebaut?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Es gibt jede Menge Varianten an Familien- und Gruppenzelten. Der Fokus sollte bei der Auswahl in der Planung liegen, denn richtig ideal ist das Zelt nur, wenn es auch richtig genutzt werden kann. So sollte immer ein genauer Blick auf das Außenmaterial geworfen werden. Zusätzlich muss daran gedacht werden, dass das Zelt schnell über 10kg wiegen kann und transportiert werden muss. Für einen geplanten Familienausflug oder Festivalausflug mit Freunden, bei denen mit dem Auto angereist wird, sind Familienzete definitiv empfehlenswert und bringen mehr Spaß als mehrere kleinere Zelte.

Autor