Startseite > 🥾Wandern > Tagesrucksack Test 2021: 5 Daypacks im Vergleich

Tagesrucksack Test 2021: 5 Daypacks im Vergleich

Ein guter Tagesrucksack (engl. Daypack) sollte für jeden Einsatz von Wandern über Klettern bis Fahrradfahren geeignet sein. Um den richtigen Rucksack zu finden ist es wichtig, dass der Rucksack über ein gutes Tragesystem verfügt und deinen Ansprüchen entspricht. Um dir den Weg zu deinem Tagesrucksack zu vereinfachen habe ich hier viele Informationen und Modelle von unterschiedlichen Herstellen in einem Vergleich zusammengetragen.

Das Wichtigste zur Tagesrucksäcken

  • Meist werden Tagesrucksäcke für Wanderungen oder Radtouren genutzt
  • Das Gewicht sollte 1,5 Kg nicht überschreiten
  • Das Volumen liegt im besten Fall zwischen circa 10 und 30 Litern
  • Weitere Ausstattung wie Netzrücken, Stockhalterung und Außenfächer sind sehr praktisch

Die besten Tagesrucksäcke im Test

Es gibt unzählige Hersteller mit guten Rucksäcken für Tagestouren. Wenn du dir über die Anforderungen wie Größe oder Features bei deinem Modell noch nicht im Klaren bist, findest du unten weitere Informationen dazu. Der beste Tagesrucksack in unserem Test ist der Jack Wolfskin Crosstrail 24 LT, denn dieser Rucksack vereint sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis mit viel Ausrüstung bei wenig Gewicht.

Testsieger: Jack Wolfskin Crosstrail 24 LT

  • Volumen: 24 Liter
  • Gewicht: 870 Gramm
  • Netzrücken
  • bluesign-zertifiziert, PFC-frei

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit dem Crosstrail 24 LT bringt Jack Wolfskin einen Rucksack, der aus Preis-Leistungssicht sehr gut ist. Für einen überzeugenden Preis erhält man einen Tagesrucksack mit sehr viele Features wie Front- und Seitenfächern aus Mesh, eine Regenhülle, Netzrücken, Trinkbeutelvorrichtung, eine Halterung für Wanderstöcke sowie Hüftgurte und Lastkontrollriemen. Das Modell verfügt über sehr gute Lastenkontrolle und sorgt gleichzeitig für viel Bewegungsfreiheit bei einem Gewicht von nur 870 Gramm ist der Rucksack darüber hinaus ein Leichtgewicht. Der Crosstrail 24 LT besteht teilweise aus recyceltem Material und ist Bluesign-zertifiziert, dadurch wird sichergestellt, dass die Produktion umweltfreundlich ist.

Pros
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geringes Gewicht
  • Gut einstellbar
  • Sehr gute Ausstattung
  • Sehr gute Belüftung durch Netzrücken
Cons
  • Kein Deckelfach

Leichtgewicht: Deuter Speedlite 24

  • Volumen: 24 Liter
  • Gewicht: 770 Gramm
  • Kontaktrücken
  • Regenhülle

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Modell Deuter Speedlight ist perfekt für Tagestouren, wo das Gewicht geringgehalten werden soll. Die Speedlight Rucksäcke von Deuter sind richtige Berg-Allrounder denn sie liegen nah am Rücken an und sind mit nur 770 Gramm echte Leichtgewichte. Darüber hinaus verfügen sie über eine Trinkblasenvorrichtung und Lastkontrollriemen. Die Speedlite Reihe gibt es in unterschiedlichen Größen und Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, ich habe selbst auch einen Speedlight und bin begeistert. Manch ein Kritiker wird vermutlich das etwas weniger stabile Tragesystem bemängeln, jedoch liegt hier auch einer der Gründe, warum der Rucksack so leicht ist.

Pros
  • Leichtgewicht
  • Gute Ausstattung
  • Gute Atmungsfähigkeit am Rücken
Cons
  • weniger stabiler Rücken

Starker Allrounder: Deuter Futura 26

Angebot

  • Volumen: 26 Liter
  • Gewicht: 1330 Gramm
  • Aircomfort Netzrücken
  • integrierte Regenhülle
  • Active-Comfort-Fit Rückensystem

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Deuter Futura 26 ist seit Jahren ein Dauerbrenner und auch das neuste Facelift führt diesen Trend fort und ist eine absolute Verbesserung des Vorgängermodells. Mittlerweile wird auch bei diesem Rucksack auf zertifizierte nachhaltigen Textilien gesetzt. Mit 26 Liter Volumen, lässt sich in diesem Rucksack alles unterbringen, was für eine Tagestour benötigt wird, für manch einen Wandere könnte das Modell auch schon zu groß sein. Die Ausrüstung bietet alles was das Herz begehrt, denn neben dem Aircomfort Netzrücken mit Hüftgurt verfügt der Futura auch über ein Deckelfach, Wertsacheninnenfach, Trekkingstockbefestigungen, Seitentaschen, Regenhülle und eine Trinkbeutelvorrichtung. All die Features benötigen allerdings wiegen allerdings auch etwas, wodurch der Futura 1330 Gramm wiegt.

Pros
  • Viele Features
  • Verbesserter Netzrücken
  • Gutes Tragegefühl
Cons
  • Moderates Gewicht

Osprey Talon 22 und Tempest 20

Angebot

  • Volumen: 22 Liter
  • Gewicht: 1100 Gramm
  • Netzrücken
  • AirScape Rückensystem

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Rucksäcke Talon und Tempest von Osprey können ebenfalls durch sehr geringes Gewicht und super Features bei Outdoor-Touren überzeugen. Das verstellbare Rückensystem ist sehr gut und das externe Trinkblasenfach hat den Vorteil, dass man nicht den Rucksack ausräumen muss, um die Trinkblase zu füllen. Die Talon/Tempest Serie hat in diversen Tests sehr gut abgeschnitten.

Pros
  • Gute Ausrüstung
  • Viele praktische Taschen
  • Verstellbare kontaktlose Rückplatte
Cons
  • Moderater Tragekomfort

Ultraleichtgewicht: Osprey Ultralight Stuff Pack 18

Angebot

  • Volumen: 18 Liter
  • Gewicht: 90 Gramm
  • Kontaktrücken

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Osprey Ultralight Rucksack ist der ideale Begleiter, wenn man möglichst wenig Gepäck dabeihaben möchte. Dieser Rucksack ist aus sehr leichtem Material und wiegt nur 90 Gramm, daher bietet sich dieses Modell als extra Rucksack zu größerem Gepäck an. Der Stuffbag lässt sich zusammengenstopfen und passt in jeden großen Rucksack. Die Nähte sind komplett wasserdicht und das Volumen ist mit 18 Litern sehr gut. Die Schultergurte sind aus einem schweißdurchlässigem AirMesh. Alles in allem ist dieser Rucksack eine perfekte Ergänzung zur Tour mit großem Trekkingrucksack.

Pros
  • Ultra leichter Rucksack
  • Regengeschütztes Material
  • Günstiger Preis
Cons
  • Keine extra Ausrüstung wie Hüftgurte, Trinkblasenvorrichtung etc.

Was ist ein Tagesrucksack?

Tagesrucksäcke sind wie der Name schon verrät für Tagestouren gedacht. Insgesamt überschneidet sich die Definition von Tagesrucksäcken mit Alltagsrücksäcken, denn zum einen werden Rucksäcke für eine Tagestour oder Wanderung genauso mit Tagesrucksack bezeichnet wie Alltags-Rucksäcke die zum Einkaufen, Arbeiten oder zur Uni/Schule getragen werden.

Tagesrucksack worauf achten?

Bei der Suche nach einem Tagesrucksack findet man unzählige Modelle. Um den richtigen zu finden, ist es von Vorteil, wenn du folgende Kriterien bei deiner Entscheidung in Betracht ziehst:

  • Volumen
  • Einsatzbereich
  • Tragesystem
  • Ausstattung

Wie viel Liter braucht ein Tagesrucksack?

Ein Tagesrucksack sollte je nach Bedarf ein Volumen von circa 15 bis 25 Liter haben. Dies genügt, um bei Tagestouren eine Jacke, Essen, Trinken und andere Kleinigkeiten zu verstauen. Grundsätzlich würde ich dabei immer eher zum größeren Modell raten, denn komprimieren kann man jeden Rucksack.

Für welchen Einsatzbereich soll der Tagesrucksack verwendet werden?

Je nachdem wofür du den Tagesrucksack einsetzen möchtest, unterscheiden sich die Anforderungen. Möchtest du den Rucksack im Alltag verwenden, sind viele Taschen für z.B. Schlüssel oder ein Laptopfach sehr praktisch und Hüftgurte sogar eher störend. Beim Wandern wiederum ist es von Vorteil, wenn der Rucksack möglichst wenig wiegt und man mit Lastkontrollriemen und Hüftgurten den Rucksack gut am Rücken positionieren kann.

Worauf beim Tragesystem bei Tagesrucksäcken achten?

Je höher das Gewicht ist, desto wichtiger ist ein gutes Tragesystem und die Passform an deinen Rücken. Hierbei ist ein Hüftgurt ab einem geplanten Gewicht von mehr als 5 Kilogramm ein deutlicher Gewinn im Komfort, denn dadurch werden deine Schultern nicht belastet. Ebenfalls praktisch sind Lastkontrollriemen, um den Rucksack besser an deinem Rücken zu positionieren. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Rucksack viel Bewegungsfreiheit lässt.

Welche Ausstattung braucht ein Tagesrucksack?

Die Ausstattung von deinem Rucksack sollte sich natürlich nach deinen Interessen richten. Grundsätzlich könnten aber folgende Features interessant sein:

  • Trinkblasenvorrichtung
  • Regenhülle
  • Befestigung für Ski oder Bergequipment
  • Fächer für Wertgegenstände
  • Laptop-Fach
  • Rücken-Belüftung

Wie viel kostet ein guter Tagesrucksack?

Ein guten Tagesrucksack kannst du bereits ab 60 € bekommen. Je nach Größe, Hersteller, Material oder Features kannst du aber auch bis zu 130 € in einen guten Rucksack investieren.

Wie schwer darf ein Tagesruck sein?

Bei Tagestouren möchte man möglichst leicht und flexibel unterwegs sein, daher empfiehlt es sich, den Rucksack nicht mit unnötigem Ballast zu befüllen. Als Richtwert sind bei 15 bis 25 Liter Rucksack-Volumen 7 bis 8 KG ein angemessenes Gewicht.

Welche Wanderrucksack-Hersteller sind gut?

Es gibt unzählige gute Rucksackhersteller besonders bekannt sind unter anderem:

  • Deuter
  • North Face
  • Ortovox
  • Osprey
  • Gregory
  • Tatonka
  • Jack Wolfskin
  • Lowe Alpine
  • Salewa
  • Vaude

Wie packt man einen Wanderrucksack richtig?

Das wichtigste beim Packen ist, dass überflüssiges Gepäck nicht im Rucksack landet. Der Schwerpunkt vom Rucksack sollte in etwa auf Schulterhöhe liegen.

  • Leichte Gegenstände wie z.B. Schlafsack kommen nach ganz unten.
  • Schwere Gegenstände sollten nah am Rücken verstaut werden.
  • Mittelschwere Dinge, wie Jacken, die man jederzeit benötigen könnte, kommen nach oben
  • Kleinigkeiten wie Snacks oder Wertgegenstände sind im Deckenfach gut aufgehoben

Tipp: Bei weiteren Touren bieten sich Packsäcke an, um das eigene Durcheinander zu strukturieren.

Tagesrucksack Test Fazit

Ich habe diverse Modelle für meine Ansprüche ausprobiert und im Vergleich getragen. Bist du auf der Suche nach einem leichten Allrounder der sowohl über gute Ausstattung verfügt aber auch mit geringem Gewicht überzeugt? Dann solltest du in jedem Fall zum Jack Wolfskin Crosstrail greifen. Ist die umfassende Ausstattung etwas weniger wichtig aber dafür geringes Gewicht? Dann kann ich dir in jedem Fall den Deuter Speedlite empfehlen, die Ausstattung ist völlig stimmig und das geringe Gewicht überzeugt. Als starken Allrounder mit allem was das Herz begehrt kann ich den Deuter Futura empfehlen, denn es gibt eigentlich nichts worauf man beim Futura verzichten muss. Als alternativer Allrounder ist aber auch der Osprey Talon bzw. Tempest für Frauen eine super Wahl. Wenn du als Backpacker unterwegs bist und du einen kleinen Rucksack suchst, der ansonsten nicht weiter im Gepäck auffällt, solltest du einen Blick auf den Osprey Stuffbag werfen.

Outdoor Brüder
Outdoor Blog mit Ratgebern sowie Tests und Vergleiche von Outdoor-Ausrüstung.

*Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch einen Mehrwert bieten. Die Auswahl der Produkte erfolgt subjektiv und ist unabhängig von Herstellern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops, von denen wir beim Kauf eines Produktes ggf. eine Provision erhalten.

© Outdoor Brüder 2021