Startseite » Ultraleicht » Ultraleicht Trekking

Ultraleicht Trekking: Alles was du über das Thema wissen musst!

Ultraleicht Trekking bezeichnet das Wandern mit wenig Gewicht, kann allerdings nicht nur darauf reduziert werden. Es beschreibt viel mehr eine Grundeinstellung nur mit dem Nötigsten unterwegs zu sein und auf Luxus zu verzichten. In unserem Beitrag erfährst du die Vor- und Nachteile vom Ultraleicht Wandern und wie du anfangen kannst deine vorhandene Ausrüstung umzustellen. Zusätzlich erklären wir dir welche Ausrüstung davon den größten Einfluss auf dein Gesamtgewicht hat und geben dir weitere Tipps rund um das Thema.

Was ist Ultraleicht Trekking?

Ultraleicht Trekking ist nicht, wie bereits Anfangs angedeutet, das Kaufen der leichtesten Ausrüstung, um so das Gewicht zu reduzieren. Viel mehr steckt dahinter eine Idee bzw. eine Einstellung sich mit der Ausrüstung, die man besitzt auseinanderzusetzen, zu hinterfragen ob man jeden einzelnen Gegenstand benötigt und ob dieser ggfs. für verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Ein Beispiel wäre z.B. eine zusammenfaltbare Isomatte die man tagsüber beim Wandern als Rückenpolster verwendet und nachts als Unterlage zum Schlafen. Dadurch ist es möglich die Anzahl der Ausrüstungsgegenstände zu verringern und das Gewicht zu reduzieren. Durch zusätzliches Verzichten von Luxusgegenständen die man nicht zwingend benötigt und das Verwenden von hochwertigem, leichten Material kann das Basisgewicht unter die magische 5 kg Grenze gedrückt werden. Es ist sozusagen eine Art von Minimalismus. Die Gewichtsklassen werden in drei Kategorien unterschieden.

  • Ultraleicht Trekking: Gewicht unter 5 kg
  • Leicht Trekking: Gewicht zwischen 5 kg und 9 kg
  • Traditionelles Trekking: Gewicht über 9 kg

Natürlich handelt es sich hier nur um Richtwerte und du wirst auf unterschiedlichen Blogs unterschiedliche Einteilungen finden. Dies gibt dir allerdings eine grobe Einordnung in welcher Kategorie du dich mit deinem Gewicht ungefähr bewegst.

Vor- und Nachteile von Ultraleicht Trekking

Das Reduzieren von Ausrüstung und das Verwenden von leichterem Equipment bringt mehrere Vor- und Nachteile mit sich.

Vorteile
  • Weniger Anstrengung
  • Schnelleres Wandern
  • Bessere Trittsicherheit
  • Geringeres Gewicht 🙂
  • Selbstvertrauen in eigene Fähigkeiten
Nachteile
  • Verzicht auf Luxus
  • Anschaffungskosten wenn bereits schwere Ausrüstung vorhanden ist

Wie setzt sich mein Gesamtgewicht zusammen?

Doch was genau ist eigentlich das Basisgewicht? Klassisch wird in folgende Kategorien unterschieden, um dein Ausrüstungsgewicht zu ermitteln und vergleichbar zu machen: Das Basisgewicht, Konsumgüter und Kleidung, die getragen wird.

Basisgewicht

Das Basisgewicht beinhaltet alle Ausrüstungsgegenstände abzüglich der Kleidung, die getragen wird und abzüglich von Konsumgütern bzw. Verbrauchsgegenständen. Dies beinhaltet u.A. deinen Rucksack, deine Schlafausrüstung, deine Kochausrüstung sowie deine Ersatzkleidung die du nicht am Körper trägst.

Komsumgüter & Verbrauchsgegenstände

Die Konsumgüter beinhalten Verbrauchsgegenstände wie Gas, Nahrungsmittel, Wasser oder auch Zahnpasta. Wie genau man etwas voneinander trennt ist dir selber überlassen, kann dir aber einen guten Eindruck geben wie sich dein Gewicht verteilt.

Getragene Kleidung

Zur getragenen Kleidung zählt alles von der Mütze bis zu den Schuhen. Der Rucksack gehört hier aber nicht dazu.

Die großen 4: Ein Großteil deines Basisgewichts

Es fällt auf, dass drei bzw. 4 deiner Ausrüstungsgegenstände einen großen Anteil deines Basisgewichts ausmachen. Die Rede ist von deinem Zelt, deinem Schlafsack und deinem Rucksack. Diese werden deswegen auch als "Die großen 3", mit deiner Isomatte inbegriffen auch als "Die großen 4" bezeichnet. 

Tipp: Versuche das Gesamtgewicht der "großen 4" unter 3 kg zu bekommen. Wenn du das schaffst hast du schon einen großen Schritt getan dein Basisgewicht zu optimieren.

Ultraleicht Zelt

Ultraleicht Zelte wiegen 1 kg. Es geht natürlich auch um einiges leichter, wenn hochwertiges Material wie DCF, Wanderstöcke anstatt Zeltstangen und eine Einwandige-Zeltkonstruktion verwendet werden. In unserem Ultraleicht Zelte Test erfährst du alles Nötige, um das passende Zelt für deine Ansprüche zu finden. Da viele Modelle nicht einfach in Europa erhältlich sind, haben wir uns in unserem Vergleich besonders auf Ultraleicht Zelte konzentriert, die du in Deutschland ohne Weiteres Kaufen kannst.

Ultraleicht Rucksack

Ultraleichte Rucksäcke, mit einem Volumen von 40 l bis 50 l, wiegen in der Regel zwischen 600 g und 1000 g. Abhängig von der gewählten Ausstattung, wie z.B. des Tragesystems und Hüftgurt, den verwendeten Materialien und der Volumengröße kann das Gewicht variieren. In unserem Ultraleicht Rucksack Vergleich stellen wir dir unterschiedliche Modelle vor, vergleichen diese und gehen detailliert auf die Frage ein, was du beim Kauf auf jeden Fall berücksichtigen solltest.

Ultraleicht Schlafsack

Ein ultraleichter Schlafsack besteht in den meisten Fällen aus hochwertiger Daune mit einer hohen Bauschkraft, um das Gesamtgewicht des Schlafsacks unter 1 kg zu bekommen. In unserem Ultraleicht Schlafsack Test stellen wir dir 4 Top-Modelle in unterschiedlichen Preisklassen vor und geben dir weitere Tipps die du beachten solltest.

Ultraleichte Isomatte

Ultraleichte Isomatten wiegen zwischen 200 g und 500 g und können durch ihr kleines Packmaß zusätzlich punkten. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten, denn Isomatte ist nicht gleich Isomatte. In unserem Vergleich von unterschiedlichen ultraleichten Isomatten erfährst du welche Temperaturangaben wirklich wichtig sind und für welches Einsatzgebiet sich welche Isomatte am besten eignet.

Weitere Beiträge über Ultraleicht Ausrüstung

Ultraleichte Daunenjacken

Ultraleichte Daunenjacken eignen sich sowohl für den Alltag als auch für das Fernwandern. Durch ein Gewicht zwischen 200 g bis 400 g haben sie ein hervorragendes Gewichts-Wärmeverhältnis. In unserem Beitrag über ultraleichte Daunenjacken erfährst du wie sich die Wärmeleistung einer Daunenjacke zusammensetzt, welche Daunen am besten sind und auf was du beim Kauf sonst noch alles achten musst.

Tarps

Tarps sind sich hervorragend, um trocken zu bleiben und eignen sich, trotz Dach über dem Kopf, super, um beim schlafen noch mehr mit der Natur verbunden zu sein. Durch das minimalistische Design können ebenfalls einige Gramm an Gewicht gespart werden. In unserem Beitrag über Tarps erfährst du alles was du wissen musst.

Ultraleichte Hängematten

Tarps eignen sich gut, um Gewicht bei der Schlafausrüstung zu sparen, da du keine Isomatte und kein Zelt brauchst. Oft werden Hängematten zusammen mit Tarps verwendet. Wenn du dir sicher bist dass es nicht regnet kannst du sogar auf das Tarp verzichten und somit theoretisch noch mehr Gewicht sparen. Du solltest dabei aber immer die Sicherheit im Auge behalten. Der Nachteil ist dass du zum Aufbau allerdings zwingend Bäume benötigst. In unserem Hängematten Vergleich klären wir alle deine Fragen zum Thema.

Für wen eignet sich Ultraleicht Trekking?

Ultraleicht Wandern eignet sich für Personen, die sich zutrauen nur mit dem Nötigsten auszukommen und Spaß daran haben sich zu fordern. Durch das wenige Gewicht wirst du weniger eingeschränkt sein, bist flexibler, schneller und verringerst die Gefahr durch das geringe Gewicht deine Körper zu überlasten.

Wie fange ich an meine Ausrüstung umzustellen?

Nun zur wichtigsten Frage: Wie fängst du an deine Ausrüstung umzustellen? Am besten hangelst du dich an folgenden Punkten entlang!

  1. Bestandsaufnahme: Lege dir deine komplette, aktuelle Ausrüstung auf den Boden, gehe jeden einzelnen Gegenstand durch und schreibe ihn auf einen Zettel.
  2. Aussortieren: Frage dich bei jedem Ausrüstungsgegenstand ob du ihn in der Vergangenheit bereits auf Touren genutzt oder ob du ihn nur mit dir herumgetragen hast und ob er wirklich für diese Tour benötigt wird. Falls du ihn nur mit dir herumgetragen hast lege ihn zur Seite, du wirst ihn vermutlich nicht für weitere Touren benötigen. Davon ausgenommen ist dein Erste-Hilfe-Kit, dieses solltest du immer dabeihaben!
  3. Wiegen: Wiege nun deine restliche Ausrüstung mit einer Küchenwaage und schreibe dir das Gewicht auf. Übernimm nicht die Angaben von den Herstellern, diese sind oft nichtzutreffend. Dadurch bekommst du auch einen guten Überblick was die einzelnen Gegenstände wiegen.
  4. Die großen 4: Wie viel wiegen dein Schlafsack, Rucksack, Zelt und deine Isomatte zusammen? Liegt das Gewicht zwischen 3 kg bis 3,5 kg, dann hast du dort noch ein großes Einsparpotenzial. Am besten liest du dir unsere jeweiligen Ratgeber durch, um einen Eindruck zu bekommen wie viel Gewicht du bei den einzelnen Ausrüstungsgegenständen sparen kannst und zu erfahren was für weitere Kriterien du beim Kauf beachten solltest.
  5. Austausch: Tausche deine Ausrüstung Stück für Stück aus. Das muss nicht alles auf einmal passieren, sondern ist ein langsamer Prozess, weil du nur mit der Zeit weißt was deine Ansprüche an deine Ausrüstungen sind und auf was du nicht verzichten kannst.

Die wenigsten Ultraleicht Wanderer sind mit einem geringen Basisgewicht gestartet, sondern haben dieses über die Jahre hin optimiert. Kaufe nicht von Anfang an alles neu, sondern lasse dir Zeit. Überfordere dich nicht. Du solltest beim Weglassen von Equipment niemals auf Sicherheit verzichten. Sicherheit hat immer die oberste Priorität!

Welche Hersteller produzieren Ultraleicht Ausrüstung?

Es gibt viele Marken, die sich in der Ultraleicht Szene etabliert
haben. Folgende Auflistung gibt dir einen groben Überblick über die
bekanntesten Hersteller, ist aber nicht abschließend.

  • Tarptent
  • MSR
  • Big Agnes
  • Nemo
  • Zpacks
  • Bonfus
  • Locusgear
  • HMG
  • Huckepacks
  • Weitläufer
  • Atompacks
  • 3F
  • Therm-a-Rest
  • Exped
  • Western Mountaineering
  • Cumulus
  • Montbell

Wo kann man Ultraleicht Ausrüstung kaufen?

Ultraleichte Ausrüstung bekommt man entweder direkt bei den Herstellern oder in den großen Onlineshops wie Globetrotter, Bergfreunde und Bergzeit. Auch Amazon hat oft sehr gute Angebote. Es gibt allerdings auch eine Handvoll von kleineren Onlineshops die sich auf das Thema "Ultraleicht Wandern" spezialisiert haben und einen größeren Anteil solcher Ausrüstung im Sortiment haben. Hierzu zählen z.B. sackundpack.de, walkonthewildside.de oder chrispacks.com. Wenn du dir gerne selber Ausrüstung herstellen/ nähen möchtest kann ich dir extremtextil.de empfehlen.

Weitere Infos rund um das Thema Ultraleicht Wandern

Ultraleicht Forum

Im deutschsprachigen Raum gibt es zwei Foren, die ich gerne nutze, um mich über Ultraleicht Ausrüstung zu informieren und Ideen zu sammeln.

  • ultraleicht-trekking.com: Wenn du konkrete Fragen zum Ausrüstungskauf oder Erfahrungsberichten suchst bist du in diesem Ultraleicht Forum genau richtig.
  • outdoorseiten.net: Die gleichen Infos bekommst du auch hier, wobei sich dieses Forum, verglichen zum Ultraleicht Trekking Forum, nicht ganz so spezifisch mit der Ultraleicht Thematik beschäftigt.

Bücher

Falls du Lust hast dich außerhalb des Internets mehr mit der Thematik zu beschäftigen kann ich dir diese beiden Bücher ans Herz legen. Sie geben dir einen guten Überblick über die Grundlagen.

  • Gut strukturiert
  • Verständlich geschrieben
  • Sehr informativ

Letzte Aktualisierung am 24.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

In dem Ratgeber werden dir die Grundlagen zu den jeweiligen Ausrüstungsgegenständen erklärt. Zusätzlich werden dir theoretische Grundkenntnisse, wie z.B. der Wärmeverlust bei Schlafsäcken nähergebracht. Das in dem Buch vermittelte Wissen ist sehr kompakt und eignet sich besonders für Einsteiger, die nicht stundenlang im Internet recherchieren wollen.

  • Kompakte Informationen für Fortgeschrittene und Einsteiger
  • Kompaktes Wissen
  • DIY Rezepte

Letzte Aktualisierung am 24.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

In dem Buch von Stefan Kuhn geht es darum, dass du mit einer einfachen, richtigen Kochausrüstung trotzdem tolle Gerichte zaubern kannst. Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Ausrüstungsgegenständen wie u.A. dem Brennstoff, dem Kocher und dem Topf. Im zweiten Abschnitt wird auf den Kalorien-, Wasser- und Nährstoffbedarf eingegangen und im Anschluss unterschiedliche Rezepte vorgestellt.

Weitere Blogs

Neben den Büchern und Ultraleicht Foren gibt es neben unserem Blog noch weitere, die sich mit der Thematik beschäftigen. Ganz besonders möchte ich dir zwei vorstellen, auf denen ich selber gerne stöbere, weil sie gute Inhalte produzieren. Auf dem Blog Hikinginfinland findest du viele Ausrüstungs-Erfahrungsberichte sowie Ideen zu Reisegebieten. Den Bergreif Blog nutze ich hauptsächlich, um Ratgeber zu lesen, wenn ich mir neue Ausrüstung zulegen möchte.

Outdoor Brüder
Outdoor Blog für Ratgeber und den
Vergleich von Ausrüstung.
*Unsere Arbeit ist unabhängig von Herstellern, jedoch verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops, von denen wir beim Kauf eines Produktes ggf. eine Provision erhalten.
© Outdoor Brüder 2021