Ultraleicht Rucksack Vergleich & Test

Ein Ultraleicht Rucksack gehört neben dem Zelt und deinem Schlafsack zu den großen Drei deiner Ultraleicht Ausrüstung und machen dementsprechend einen Großteil deines Basisgewichts aus. Hierbei sollten natürlich auch die restlichen Ausrüstungsgegenstände, wie z.B. eine Isomatte nicht vernachlässigt werden. In unserem Ultraleicht Rucksack Vergleich & Test stellen wir dir Top-Modelle vor, die einfach in Deutschland erhältlich sind. Zusätzlich erklären wir wobei du bei der Auswahl besonders achten solltest und beantworten dir häufig gestellte Fragen, damit du den richtigen Rucksack für dich finden kannst.

Inhaltsverzeichnis

Was soll ich beim Kauf eines Ultraleicht Rucksacks beachten?

Beim Kauf eines Ultraleicht Rucksacks gibt es einiges zu beachten. Überlege dir vorab welche Ausrüstung du in deinen Rucksack packen möchtest, welche Kriterien für dich besonders wichtig sind und wie flexibel du mit deinem neuen Ultraleicht Rucksack sein möchtest. Über folgende Kriterien solltest du dir beim Kauf aber auf jeden Fall Gedanken machen:

  • Gewicht
  • Material
  • Volumen
  • Wasserdichtigkeit
  • Extra Taschen
  • Rückensystem
  • Hüftgurt
  • Preis

Gewicht

Das Gewicht spielt bei einem Ultraleicht Rucksack natürlich die wichtigste Rolle. Trotzdem solltest du dabei nicht vergessen, dass bestimmte Features dir eventuell das Leben vereinfachen und es sich lohnt diese paar Gramm in Kauf zu nehmen. Generell sollten Ultraleicht Rucksäcke mit einem Volumen von 40 l bis 50 l zwischen 600 g und 1000 g wiegen. Rucksäcke mit geringerem Volumen sind entsprechend leichter. 

Material

Für Ultraleicht Rucksäcke werden oft hochwertige, leichte und robuste Materialien verwendet. Diese weisen unterschiedliche Eigenschaften auf. Ich habe dir hier ein paar zusammengeschrieben, um dir einen groben Überblick zu geben. Diese Liste ist allerdings nicht abschließend.

DxG (Dyneema x Gridstop)

Hierbei handelt es sich um ein reißfestes Nylongewese, welches mit einem Dyneema-Raster verstärkt wird. Dieses Material ist besonders widerstandsfähig und wasserabweisend.

DCF (Dyneema Composite Fabric)

DCF ist sehr stark und leicht. Hierbei wird UHMWPE zwischen Polyester laminiert. Dieses Material kommt ursprünglich aus dem Segelsport. DCF nimmt kein Wasser auf und dehnt sich nicht, wenn es nass wird. Die Abriebfestigkeit ist allerdings geringer als bei DxG und X-PAc.

X-Pac

X-Pax ist mehrlagig aufgebaut. Die äußere Lage bestehen aus Nylon, innen ist ein Polyestergewebe und dazwischen X-Ply-Fasern. X-Pac ist abriebfest, reißfest und wasserdicht, allerdings schwerer als DCF. 

Volumen

Man kann nicht pauschal sagen ob ein Ultraleicht Rucksack 40l ausreichend ist oder nicht. Das Volumen ist davon abhängig wie lange du unterwegs sein möchtest, wie viel Platz deine Ausrüstung beansprucht und wie viel Essen + Trinken du im Rucksack transportierst. Wenn du vorhast eine Mehrtageswanderung zu machen und alle paar Tage die Möglichkeit hast Lebensmittel einzukaufen dann sollten in der Regel bis 45 l  Volumen ausreichen. Das ist das Volumen, welches ich für meine Touren in den meisten Fällen benutze. Der Platzbedarf kann aber natürlich von Person zu Person variieren. Manche Leute kommen auch mit unter 40 l Volumen klar, wenn sie minimalistisch sind und nur das Nötigste dabei haben. Wenn du aber z.B. für zwei Wochen Lebensmittel mit dir tragen musst oder im tiefsten Winter unterwegs bist und entsprechend wärmere Kleidung benötigst, solltest du auch größere Rucksäcke in Betracht ziehen. Wenn du dir z.B. unsicher sein solltest ob dein Ultraleicht Rucksack 40l oder 50l haben soll dann würde ich dir prinzipiell raten die größere Variante zu wählen, denn mit höheren Volumen bist du auch flexibler in deiner Tourengestaltung.

Wasserdichtigkeit

Viele der hochwertigen Materialien, die für die Herstellung von Ultraleicht Rucksäcken verwendet werden, sind wasserfest. Dies bedeutet aber nicht, dass dein Rucksack automatisch ebenfalls wasserfest ist. Prüfe aus diesem Grund beim Kauf ob die Nähte und Reißverschlüsse abgedichtet sind, dies ist nämlich nur selten der Fall. Die meisten Rucksäcke sind nur wasserabweisend und bei Starkregen wird ein Regenhülle verwendet. Alternativ kannst du aber auch deine Gegenstände in deinem Rucksack mit Packsäcken oder einer einfachen Plastiktüte vor Wasser schützen.

Extra Taschen

Je mehr Taschen, desto mehr Gewicht hat dein Rucksack. Die meisten Ultraleicht Rucksäcke besitzen ein großes Hauptfach, welches durch ein Rolltop geschlossen werden kann und haben zusätzlich Außentaschen aus Mesh oder anderem dehnbaren Material. Anfangs ist es zwar ungewohnt „nur“ ein Fach zu haben, man gewöhnt sich aber recht schnell daran und passt sein Packverhalten entsprechend an. Besonders praktisch sind Hüftgurt- und Schultergurttaschen, wodurch du gut an kleine Ausrüstungsgegenstände kommst, ohne deinen Rucksack absetzen zu müssen. Ein besonderes Highlight sind Bodentaschen. Denn Bodentaschen bestehen aus Stretch-Material wie die Seitentaschen und eignen sich hervorragend für das Verstauen von Müll oder das Transportieren von Regenjacken, Schals oder Handschuhen.

Rückensystem

Ultraleicht Rucksäcke verwenden oft keine oder einfache Rückensysteme, da das Gesamtgewicht, welches im Rucksack transportiert wird, geringer als beim „klassischen“ Trekking ist. Oft werden faltbare Matten an der Innen- oder Außenseite befestigt, um den Rücken zu unterstützen. Rucksäcke mit einem höheren Volumen (und entsprechend auch der Möglichkeit mehr Gewicht zu transportieren) verwenden oft Rahmen, um den Rücken zu unterstützen. Mache dir hier am besten vorher Gedanken mit wie viel Kilogramm du ungefähr unterwegs sein möchtest und ob ein richtiges Tragesystem für dich notwendig ist. Es gibt ebenfalls leichte Rucksäcke mit einem Tragesystem, diese sind dann allerdings auch wieder etwas schwerer.

Hüftgurt

Ob du ein Hüftgurt notwendig ist, hängt von der Person ab, die den Rucksack trägt. Ich persönlich benötige keinen Hüftgurt wenn sich meine Traglast um die 5 kg bewegt. Ab 5 kg aufwärts eignen sich zunächst auch einfachere, simple Hüftgurte. Ab einem Gewicht von ca. 13 kg bis 15 kg sollten die Hüftgurte ebenfalls dicker gepolstert sein, um den Rucksack angenehm tragen zu können.

Preis

Die Preise können bei Ultraleicht Rucksäcken variieren und müssen nicht zwingend teuer sein. Natürlich hat Qualität ihren Preis und wenn teures DCF verwendet wird und der Rucksack zusätzlich noch den eigenen Wünschen nach angepasst wird kann dieser gerne mal 300 € kosten. Nichtsdestotrotz gibt es auch gute Ultraleicht Rucksäcke von der Stange, die ihren Einsatzzweck hervorragend meistern und schon für unter 50 € erhältlich sind.

Ultraleicht Rucksack Vergleich: Die besten Modelle

In unserem Ultraleicht Rucksack Vergleich konzentrieren wir uns auf Rucksackgrößen mit ca. 40 bis 50 l die gut und preiswert in Deutschland erhältlich sind. Für die meisten Ultraleicht-Begeisterten reicht dieses Volumen für Mehrtagestouren gut aus. In unserer Tabelle findest du auch noch Modelle mit weniger Volumen.

Ultraleicht Rucksack 40l : G4Free 40L

  • Marke:

    G4Free

  • Gewicht:

    450 g

  • Volumen:

    40 l

  • Maße:

    58 (Höhe) x 34 (Breite) x 20 (Tiefe) cm

  • Rückensystem:

    Nicht vorhanden

  • Material:

    Nylongewebe

  • Eigenschaften:

    Wasserabweisend, komplett zusammenfaltbar, viel Fächer, Notfallpfeife

Gewicht
5/5
Preis
5/5
Komfort
3.5/5
Material
3/5
Flexibel
4/5
Gesamt
4.1/5

Der G4Free 40 l ist ein Ultraleicht Rucksack mit einem Volumen von 40 l und einem Gewicht von nur 450 g. Der Rucksack besteht aus Nylon was ihn wasserabweisend und sehr robust macht. Neben dem Hauptfach gibt es zwei Außentaschen für Getränke, eine äußere dehnbare Fronttasche mit Reisverschluss und ein extra Top-Fach. Die Schultergurte sind gut gepolstert. Am Verschluss des Brustgurts ist eine Pfeife angebracht, um im Notfall auf sich aufmerksam machen zu können. Es gibt kein extra Rückensystem, was bei wenig Gewicht und der richtigen Packweise allerdings kein Problem darstellt. Aus diesem Grund ist der Ultraleicht Rucksack faltbar und kann bei Nichtgebrauch handlich verstaut werden. Das zusammengefaltete Packmaß beträgt nämlich nur 24x20x9 cm. Der G4Free Ultraleicht Rucksack 40l ist unser Preis-Leistungssieger und wiegt nur ein Bruchteil des Preises der anderen Rucksäcke in unserem Vergleich.

Ultraleicht Rucksack 45l: Osyprey Levity 45 & Osprey Lumina 45

  • Marke:

    Osprey

  • Gewicht:

    830 g

  • Volumen:

    45 l

  • Maße:

    68 (Höhe) x 40 (Breite) x 30 (Tiefe) cm

  • Rückensystem:

    Leichte & belüftete AirSpeed Rückenplatte aus Mesh

  • Material:

    NanoFly UHMWPE Ripstop x 100D Nylon

  • Eigenschaften:

    Stoffseitentaschen mit doppeltem Zugriff, angenehmes & komfortables Tragegefühl, gute Rückenbelüftung

Gewicht
4/5
Preis
3/5
Komfort
5/5
Material
4/5
Flexibel
4/5
Gesamt
4/5

Der Osprey Lumina ist ein 45 l Ultraleicht Rucksack für Damen und der Levity ist das Modell für Herren. Mit nur 830 g sind sie die leichtesten Rucksäcke von Osprey in der Volumen-Kategorie. Beide Modelle gibt es auch als 60l Version, die gerade einmal 40 g mehr wiegt. Das Rückensystem besteht aus einer leichten & belüfteten AirSpeed Rückenplatte aus Mesh, wodurch sich der Rucksack sehr komfortabel tragen lässt. Durch die Belüftung klebt der Rücken beim Schwitzen nicht unangenehm am Rücken, was bei unserem Ultraleicht Rucksack Vergleich bei keinem anderen Modell so gut umgesetzt wurde. Der Rucksack besteht komplett aus Nylon was ihn wasserabweisend macht. Die Stoffseitentaschen haben einen doppelten Zugriff und beide Modelle besitzen einen ExoForm-Mesh Schulter- und Hüftgurt.

Ultraleicht Rucksack 46+10l: 3F UL Gear QuiDian Pro

  • Marke:

    3F UL Gear

  • Gewicht:

    880 g

  • Volumen:

    56 l

  • Maße:

    ca. 80 (Höhe) x 30 (Breite) x 22 (Tiefe) cm

  • Rückensystem:

    Rückensystem kann durch Schaumstoffmatte verstärkt werden

  • Material:

    UHMWPE Nylon

  • Eigenschaften:

    Max. Ladelast 12 kg, sehr große Fronttasche

Gewicht
4/5
Preis
4/5
Komfort
4/5
Material
4/5
Flexibel
4/5
Gesamt
4/5

Der 3F UL Gear QuiDian Pro ist die geupgradete Version des Quidian und besteht aus eine Mix-Nylongewebe welches noch robuster ist. Das Material hält Wasser gut ab. Bei Starkregen sollte allerdings ein extra Regencover benutzt werden. Der Rucksack besitzt keinen Rahmen am Rücken und wird ohne Schaumstoffmatte geliefert. Wenn du allerdings mit einer Schaumstoffisomatte unterwegs bist kannst du diese einfach am Rücken befestigen, um den Rückenbereich zu stabilisieren, alternativ kann man den Rucksack aber auch klug packen. Der Rucksack verfügt über eine maximale Traglast von 12 kg und das Hauptfach hat ein Volumen von rund 46 l. Zusätzlich gibt es zwei Seitentaschen, Hüftgurttaschen und ein großes Frontfach. Der Rucksack besticht durch seine gute Verarbeitung und ist in vier unterschiedlichen Farben erhältlich. Wenn du einen guten minimalistischen Allrounder mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis suchst, dann ist dieser Rucksack genau das Richtige für dich.

Ultraleicht Rucksack 38l: 3F UL Gear Tutor

  • Marke:

    3F UL Gear

  • Gewicht:

    530 g

  • Volumen:

    38 l

  • Maße:

    55 cm (Höhe)

  • Rückensystem:

    Rückensystem kann durch Schaumstoffmatte verstärkt werden

  • Material:

    UHMWPE Nylon + 30D Cordura

  • Eigenschaften:

    Max. Ladelast 10kg

Gewicht
4.5/5
Preis
4/5
Komfort
4/5
Material
4/5
Flexibel
4/5
Gesamt
4.1/5

Der 3F UL Gear Tutor ist der volumenmäßig kleinste Rucksack in unserem Vergleich. Mit nur 500 g ehört er ebenso zu den leichtesten Modellen. Das Hauptmaterial besteht aus leichtem und sehr robusten UHMWPE Nylon und das Roll-Top aus 30D Codura, was den Rucksack langlebig und wasserabweisend macht. Am Rücken kann eine Schaumstoffmatte eingespannt werden, um diesen Bereich zu stabilisieren. Der Rückenbereich besteht aus 3D Mesh, was vorteilhaft für die Luftzirkulation in diesem Bereich ist. Der Rucksack besitzt eine große Fronttasche sowie zwei große Seitentaschen aus Mesh. Den Rucksack gibt es in drei unterschiedlichen Farben und kann bei Bedarf auch als 26 l Variante bestellt werden. Dieser Ultraleicht Rucksack eignet sich hervorragend für dich, wenn du mit platzsparender Ausrüstung unterwegs bist.

Für wen eignet sich ein Ultraleicht Rucksack?

Ein Ultraleicht Rucksack eignet sich für alle Outdoor-Fans die schnell und leicht unterwegs sein möchte. Durch die leichte Ausrüstung bist du flexibler und kannst auch längere Strecken in schnellerem Tempo zurücklegen. Selbst wenn du nicht regelmäßig in der Natur sein solltest, lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall, da du deinen Rucksack auch im Alltag benutzen kannst und nicht nur wenn du eine Mehrtageswanderung mit Campingausrüstung machst.

Welche Hersteller von Ultraleicht Rucksäcken sind gut?

Auf dem Markt für Ultraleicht Rucksäcke gibt es viele Hersteller die gute Produkte produzieren. Viele werden dabei aber im Ausland produziert oder können nur mit einer längeren Wartezeit bei den kleinen Herstellern bestellt werden. Diese Liste ist auf keinen Fall abschließend und soll dir nur einen groben Überblick verschaffen.

  • Atompacks
  • Zpacks
  • Weitläufer
  • Huckepacks
  • 3F UL Gear
  • Osprey
  • Hyperlite Mountain Gear
  • Gregory
Ich habe mich selber für einen individuell anpassbaren Rucksack von Atompacks entschieden und bin damit sehr zufrieden. Schaut dort gerne mal vorbei, Tom wird sich freuen. 🙂

Wo kann ich ein Ultraleicht Rucksack kaufen?

Einen Ultraleicht Rucksack bekommst du entweder bei den klassischen Onlineshops wie Bergfreunde, Globetrotter & Amazon oder direkt bei den Herstellern. Hierbei handelt es sich in der Regel um kleinere Manufakturen, die auf die Verwendung von Materialien wie DCF und DxG spezialisiert sind. Zu diesen Manufakturen zählen in Deutschland z.B. Weitläufer und Huckepacks. Bekannte ausländische Hersteller wie Atompacks aus UK und Hyperlite Mountain Gear aus den USA produzieren ebenfalls hochqualitative Produkte, die man in den jeweils eigenen Onlineshops erwerben kann.

Ultraleicht Rucksack Vergleich & Test: Fazit

Mit keinem der vier Modelle in unserem Ultraleicht Rucksack Vergleich kannst du etwas falsch machen. Wenn der Preis für dich eines der wichtigsten Kaufkriterien ist dann würde ich dir zu dem G4Free 40 l raten. Wenn dir hingegen ein richtiges Tragesystem am Rücken wichtig ist, dann solltest du zum Levity oder Lumina von Osprey greifen. Die beiden Modelle von 3F UL Gear machen einen sehr guten Eindruck. Sie haben beide ein hervorragendes Gewicht-zu-Volumen-Verhältnis. Falls du minimalistisch unterwegs bist oder lediglich planst eine kürzere Zeit unterwegs zu sein dann würde ich dir den  3F UL Gear Tutor empfehlen, für längere Mehrtagestouren mit Zelt allerdings eher zum 3F UL Gear QuiDian Pro. Um sicher zu sein dass deine komplette Ausrüstung bei starkem Regen trocken bleibt solltest du auf jeden Fall eine Regenhülle oder alternativ Packsäcke verwenden.

 

Tipp: Kaufe den Rucksack immer als letzten Ausrüstungsgegenstand. Nur so weißt du ob am Ende auch für alles genug Platz vorhanden ist oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Erstellt von:

Die Outdoor-Brüder

Wander & Camping Blogger

Wir sind Patrick & Felix, zwei Outdoor-Begeisterte, die gerne mit dem Rucksack mehrere Tage unterwegs sind. Wir vergleichen Camping-Ausrüstung und geben Tipps rund um das Thema Outdoor-Erlebnisse!

Lass uns Freunde sein
Ähnliche Artikel
Wanderweg zwischen Kemtnerhütte und Holzgau

Biwaksack Test 2020: 6 Biwaks im Vergleich

Bei anspruchsvollen Wanderungen ist es von Vorteil, wenn du einen Biwaksack dabeihast. Denn wenn das Wetter umschwingt oder du dich verläufst, hast du immer eine Unterkunft bei dir, die vor den äußeren Elementen schützen kann.