Trekking Ausrüstung: Das brauchst du für deine große Tour

Rucksack, Zelt, Isomatte und Schlafsack sind die großen Vier beim Packen deiner Trekking Ausrüstung. Doch es gibt auch viel weiteres Equipment, dass du benötigst. Im Folgenden zeige ich dir was du alles für deine Trekkingtour an Ausrüstung benötigst.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zur Trekking Ausrüstung

Innerhalb der letzten Jahre habe ich meinen Bedarf und meine Trekking Ausrüstung und Kleidung für meine Touren schrittweise optimiert. Anfangs hatte ich noch viel schweres und überflüssiges Gepäck dabei, mittlerweile bin ich aber wirklich zufrieden mit meiner Ausrüstung. Der Weg dahin dauert jedoch meist sehr lange und ohne Erfahrung ist es schwer die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Deswegen ist es eigentlich unmöglich von Anfang an die richtige Ausrüstung dabei zu haben. Mittlerweile habe ich jedoch einen sehr guten Überblick was das Thema Ausrüstung bei Fernwanderungen angeht und damit du nicht die selben Fehler machst wie ich können dir die folgenden Infos viel Geld und Nachforschungen ersparen.

Grundsätzliche Tipps

Achte auf Gewicht deiner Trekking Ausrüstung!

Was auch immer du vorhast, bei Fernwanderungen ist das Gewicht deines Rucksacks ausschlaggebend, wie weit du am Tag kommst und wie komfortabel das Tragen ist. Denn mit einem 25 Kg Rucksack machen weite Wanderungen alles andere als Spaß. Ziel sollte es sein, dass dein Rucksack mit der Grundausrüstung wie Kleidung, Zelt, Rucksack, Isomatte und Schlafsack ohne Gas, Essen und Trinken circa 10 Kg oder weniger wiegt.

Produktreviews & Empfehlungen

Es ist unmöglich alle Produkte zu testen, jedoch gibt es unzählige Testberichte, die dir auf dem Weg zur richtigen Ausrüstung helfen. Dabei lohnt es sich meist auf einen Preis-Leistungs-Sieger zu setzen oder hochwertige Produkte zu kaufen bei denen eine Langlebigkeit von 10 Jahren kein Problem ist. So sparst du mit einem guten Kauf langfristig Geld, statt mehrere Produkte aus dem günstigeren Preis-Segment zu kaufen, die schnell kaputt gehen.  Diverse Produktempfehlungen aus allen Bereichen findest du in unsern Rubriken Camping, Wandern und Zelte. Wenn du dir unsicher bist ob Trekking überhaupt etwas für dich ist, dann ist es natürlich auch okay erstmal mit günstigen Produkten einzusteigen. Im besten Fall kannst du dir von Freunden oder Familie etwas leihen.

Trekkingrucksäcke im Schnee

Die richtige Kleidung

Trekkingbekleidung

Beim Trekking trage ich grundsätzliche folgende Kleidung am Körper bzw. im Rucksack:

  • 1x Wanderhose (Je nach Zielort dicker oder dünner)
  • 1x Fleece-Pullover
  • 1x dünner Pullover
  • 1x Funtions-Shirt
  • 2x Funktionsunterwäsche
  • 2x Thermo-Langarm-Shirt
  • 2x Funktionswandersocken

In kälteren Regionen kommen noch Handschuhe, Mütze und Buff dazu.

Insgesamt sind schnelltrocknende Materialien wie Merinowolle oder Kunstfasern stark im Vorteil gegenüber Wolle, weil diese deutlich schneller trocknen.

Tipp: Über Tag trage ich immer ein langarmiges-Thermoshirt, dieses schützt einerseits vor Sonne ohne richtig warm zu sein und wenn ich eine Jacke trage, klebe ich mit meinen Armen nicht am Innenmaterial meiner Jacke.

Regenbekleidung

Bei einer mehrtägigen Tour spielen eine gute Regenjacke und Regenhose eine wichtige Rolle. Das Wichtigste ist, dass diese wenig wiegen und auch den eigene Schweiß nach außen abgegeben können. Ich bin Fan von Softshell-Jacken aber auch Hardshell-Jacken sind super. Grundsätzlich kann keine Jacke oder Hose den Regen ewig abhalten, weil die Materialien in erster Linie wasserabweisend sind.

Die optimale Regenjacke unterscheidet sich je nach Klimazone und Höhe, auf der man sich befindet. Ich trage eher eine dünne Regenjacke und empfehle das Zwiebelprinzip. So bin ich für jedes Wetter bestens gewappnet. Weitere Infos findest du in unserem Regenjacken Test.

Bei der Regenhose bietet es sich an eine Regenhose mit Seitenöffnung  zu kaufen, denn diese kannst du anziehen, ohne deine Wanderschuhe ausziehen zu müssen. Welche Hosen empfehlenswert sind, siehst du in unserem Regenhosen Test.

Wanderschuhe

Damit deine Trekkingtour auch ein Erfolg wird sind gute Wanderschuhe unerlässlich. Denn wenn dir nach wenigen Metern bereits die Füße schmerzen, wird deine Tour kein Spaß.

Um den richtigen Schuh zu finden ist es wichtig, dass du diesen vorher ausgiebig testest und einläufst. Insbesondere bergab gehen ist wichtig, um zu prüfen, dass du nicht mit den Zehen vorne gegen das Innere stößt, aber auch Bergauf sollte die Reibung an den Hacken nicht zu intensiv sein.

Ich empfehle Schuhe mit einer Gore-Tex-Membran, denn diese Membran schützt das Schuhinnere vor Feuchtigkeit und transportiert gleichzeitig den Schweiß von den Füßen nach Außen.

Insgesamt solltest du beim Trekking eher einen stabilen, leichten und knöchelhohen Wanderschuh tragen. Weitere Informationen und super bewertete Modelle dazu findest du in unserem Wanderschuh Test.

Lowa Baldo/Badia GTX

Der Lowa Baldo bzw. Badia für Damen ist ein klassischer Trekkingschuh und Testsieger als eines der besten Modelle auf dem Markt:

Trekkingrucksack

Je nach Entfernung, die vor dir liegt und was du transportieren möchtest, kann die Entscheidung für den richtigen Rucksack und die Rucksackgröße sehr unterschiedlich ausfallen. Neben den Wanderschuhen ist der Rucksack das wichtigste Utensil bei einer Trekkingtour. Denn wenn dein Rucksack nicht zu deinem Rücken passt und unbequem sitzt, wird deine Tour eher eine Tortour für dich.

Bevor du dir einen Rucksack kaufst solltest du dir über Dinge wie Volumen und Ausstattung im Klaren sein. Hierbei kann dir auch unser Trekkingrucksack Test Artikel eine Hilfe bei genaueren Fragen sein, außerdem findest du einige sehr gut bewertete Modelle.

Wenn du völlig unerfahren bist solltest du am besten zu einem Fachgeschäft gehen und dich dort beraten lassen und unterschiedliche Modelle zur Probe tragen.

Ich habe zu Anfang einen eher schweren Rucksack gekauft. Mittlerweile versuche ich Stückweise das Gewicht auf meinem Rücken zu verringern. Achte daher darauf, dass dein Rucksack circa 2,5 Kg wiegt. Wenn du von Anfang an planst sehr leicht unterwegs zu sein, kannst du sogar Rucksäcke mit einem Gewicht von circa 1,7 Kg oder sogar weniger bekommen.

Die folgenden Rucksäcke sind in jedem Fall eine gute Wahl:

Deuter Aircontact 55 + 10

  • Volumen:

    65 Liter

  • Gewicht:

    2270 g

  • Tragesystem:

    Brustgurt, Lastkontrollriemen, verstellbare Rückenlänge, gepolsterter Hüftgurt

  • Trinksystem:

    Kompatibel

  • Regenhülle:

    Im Bodenfach enthalten

  • Extras:

    Abnehmbarer Daypack

Deuter Aircontact Lite 50 + 10

  • Volumen:

    60 Liter

  • Gewicht:

    1750 g

  • Tragesystem:

    Gepolsterter Rücken, Brustgurt, Lastkontrollriemen, verstellbare Rückenlänge, gepolsterter Hüftgurt

  • Trinksystem:

    Kompatibel

  • Regenhülle:

    Inklusive

  • Eigenschaften:

    Helmhalterung, Kompressionsriemen

Isomatte

Wie bei allen anderen Teilen deiner Trekking Ausrüstung spielt auch bei der Isomatte Gewicht und Packmaß eine wichtige Rolle.

Es gibt selbstaufblasende Isomatten, Luftmatratzen und Schaumstoff Isomatten. Ein Gewicht von circa 500 Gramm für eine Isomatte ist ideal. Wenn du noch am Anfang bist, ist aber auch 1Kg in Ordnung. Darüber hinaus ist es wichtig auf die Isolierung zu achten, denn dein Körper kühlt durch direkten Kontakt mit dem Boden viel stärker runter als mit einer Isolierung. Bei Isomatten wird die Isolierung mit dem R-Wert angegeben. Wenn du nur im Sommer mit der Isomatte im warmen Unterwegs bist, reicht ein R-Wert von circa 1,5. Damit du auch in Norwegen oder Schweden gut schlafen kannst, solltest du auf einen R-Wert von mindestens 2,5 achten. Neben den genannten Punkten spielt auch Komfort eine Rolle. Deswegen solltest du deine neue Isomatte vor dem ersten Einsatz einmal gründlich probeliegen. Weitere Informationen gibt dir unser Isomatten Test.

Therm-a-Rest NeoAir Xlite

Die NeoAir Xlite von Therm-a-Rest ist einer der beliebtesten aufblasbaren Isomatten für mehrtägige Wanderungen und im Bereich Gewicht & Isolierung nicht zu schlagen. Die Dreijahreszeiten-Isomatte bietet mehr Wärme pro Gramm als die meisten anderen Matten. In der Größe Regular (183x51cm) bringt sie nur 340g auf die Waage. Aufgeblasen ist sie 6,4cm dick und bietet einen super R-Wert von 4,2.

Schlafsack

Bei deiner Trekking Ausrüstung darf auch der richtige Schlafsack nicht fehlen. Bei der Suche nach dem richtigen Schlafsack, ist es wichtig dein Ziel im Voraus zu wissen. Denn es macht einen großen Unterschied, ob dich dein Schlafsack bei 3° oder bei 15° nachts warmhalten soll. Die Temperaturen werden bei Schlafsäcken in Komforttemperatur (durchschnittliche Frau), Grenztemperatur (durchschnittlicher Mann) und Extremtemperatur angegeben.

Trekking-Schlafsäcke sollten entweder mit einer Kunstfasern oder Daunen isoliert sein. Beides hat Vor- und Nachteile. Kunstfaser ist weniger anfällig für feuchtes Klima und günstiger als Daune, jedoch ist die Wärmeleistung von Daune deutlich besser, wiegt weniger und lässt sich auch besser komprimieren. Dir fehlen weitere Infos? Unser Schlafsack Test klärt hier alle wichtigen Fragen!

Vaude Sioux 800

Der Vaude Sioux 800 ist ein absolutes Preis-Leistungs-Wunder. Bei geringem Preis hält dieser Kunstfaser Schlafsack auch bei geringen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt noch warm.

 Zelt

Es gibt unzählige Formen von Zelten, um das passende für dich zu finden gibt es unzählige Kriterien und Zelte für unterschiedlich Einsatzorte. Ich empfehle ein 3-Jahreszeiten-Zelt mit einem Gewicht von unter 3Kg. Im Bereich von circa 3Kg ist das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten, jedoch sollte das Zelt dann auch zwei Personen unterbringen können. Wenn das Zelt für dich alleine ist sollte das Gewicht maximal 2 Kg betragen.

Achte darauf, dass die Personenzahl von Zeltherstellern sehr sportlich berechnet sind und pro Person teilweise nur 50 cm Breite einrechnen (diverse Isomatten sind also auch zu breit). Daher bietet sich oft ein Drei-Personen-Zelt besser für zwei Personen an, denn so ist auch noch genug Platz für eure Rucksäcke im Zelt.

Als Zeltform eignet sich beim Trekking, neben vielen anderen Zeltformen, z.B. ein Tunnelzelt an, denn wenn es doch mal einen ganzen Tag regnet, hat man etwas mehr Platz und kann auch im Vorzelt die Ausrüstung verstauen und gut kochen. Worauf du sonst noch achten solltest sagt dir unser Artikel zum Zelt kaufen.

Hubba Hubba NX

Das Hubba Hubba NX ist eines der wohl meistverkauften Trekking-Zelte für 1 oder 2 Personen. Das Zelt schützt dich bei einem Gewicht von ca. 1,2 Kg vor Wind und Wetter & überzeugt mit minimalem Packmaß.

Vango Scafell

Das Vango Scafell ist preislich nicht zu toppen, denn es wiegt vergleichsweise wenig und schützt trotzdem vor allen äußeren Wettereinflüssen. Jedoch ist die Belüftung etwas dürftig.

Weiteres Equipment

Wanderstöcke

Wanderstöcke sind super, um einen Teil der Last von den Beinen an die Arme abzugeben und so Muskeln oder Gelenke zu schonen. Darüber hinaus können sie gleichzeitig ein Fitnessprogramm für den Oberkörper sein. Zusätzlich schaffen Wanderstöcke beim Furten durch Flüsse einen extra Halt, um nicht in Strömungen zu stürzen und verbessern die Trittsicherheit.

Ich habe die Wanderstöcke Fizan Compact immer dabei, weil diese eine Erleichterung im Trekking Alltag sind und bei meinen Wanderungen in Island oder Norwegen auch immer wieder eine Furt ansteht. Die Wanderstöcke wiegen wenig, sind qualitativ gut verarbeitet und die Kosten sind auch sehr fair. Weitere gute Wanderstöcke und Dinge, auf die du achten solltest, findest du im Wanderstock Test.

Campingkocher

Gibt es auf deinem Weg genügend Verpflegungsmöglichkeiten? Dann brauchst du auch keinen Kocher. Falls du dich jedoch selbst verpflegen möchtest, ist ein Kocher für warme Mahlzeiten unumgänglich. Ich bin bei längeren Touren immer mit Kocher unterwegs, weil ich am Ende des Tages nicht auf eine warme Mahlzeit verzichten kann.

Es gibt jede Menge gute Kocher mit geringem Gewicht und hoher Leistung, ich bin Fan vom MSR Pocket Rocket, denn dieser bietet jede Menge Leistung und passt dabei in die Hosentasche. Weitere Campingkocher findest du in unserem Campingkocher Test. Neben dem Kocher gibt es auch sehr praktische Topf-Sets in Kombination mit Tellern und Bechern die komplett stapelbar sind, diese sind wirklich sehr praktisch. Zum Essen darf ein kleines Camping Messer-Gabel-Löffel-Set natürlich nicht fehlen.

MSR Pocket Rocket - Gaskocher

MSR Alpinist 2 - Camping Geschirr

Sonstige Trekking Ausrüstung

Packsäcke

Packsäcke sind super, um das Chaos in deinem Rucksack zu strukturieren. Am besten hast du mehrere Beutel, um Kleidung und Nahrung zu trennen.

 

Erste Hilfe Set

Weil immer etwas passieren kann, solltest du auch ein Erste Hilfe Set mit dir führen. Darüber hinaus sind Blasenpflaster oder Hirschtalg super, um die Füße lauftauglich zu halten.

 

Dr. Bronner 18 in 1 Seife

Eine Super Platzersparnis bringt dir Dr. Bronner Seife. Die magische Seife kann als Shampoo, Duschgel, zum Hände waschen, spülen und vieles mehr genutzt werden. Jedoch kann ich nach dem Selbsttest sagen, als Zahnpasta ist sie nicht zu empfehlen. Man braucht auch nur sehr wenig davon, deshalb reicht eine kleine Flasche für eine Woche mit mehreren Personen ohne Weiteres aus.

 

Wasserfilter

Nicht überall ist das Wasser ohne Weiteres trinkbar, daher solltest du dich im voraus informieren ob du einen Wasserfilter benötigst.

Fazit: Trekking Ausrüstung

Der Kauf einer kompletten Trekking Ausrüstung kann sehr teuer werden. Mein Tipp, prüfe erst ob Trekking wirklich etwas für dich ist und kaufe nicht direkt das Teuerste. Leihe dir stattdessen so viel wie möglich von Bekannten und Freunden, bevor du große Investitionen tätigst. Danach kannst du dann stückweise deine Ausrüstung optimieren und die Ausrüstung anschaffen, die du wirklich möchtest und brauchst. Für die einzelnen Produkte kann ich die unsere unterschiedlichen Artikel mit Produktempfehlungen ans Herz legen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Jochen

    Hey Felix,
    vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung. Das hat mir wirklich geholfen!

Schreibe einen Kommentar

Erstellt von:

Die Outdoor-Brüder

Wander & Camping Blogger

Wir sind Patrick & Felix, zwei Outdoor-Begeisterte, die gerne mit dem Rucksack mehrere Tage unterwegs sind. Wir vergleichen Camping-Ausrüstung und geben Tipps rund um das Thema Outdoor-Erlebnisse!

Lass uns Freunde sein
Ähnliche Artikel
Wanderweg zwischen Kemtnerhütte und Holzgau

Biwaksack Test 2020: 6 Biwaks im Vergleich

Bei anspruchsvollen Wanderungen ist es von Vorteil, wenn du einen Biwaksack dabeihast. Denn wenn das Wetter umschwingt oder du dich verläufst, hast du immer eine Unterkunft bei dir, die vor den äußeren Elementen schützen kann.

Ultraleicht Rucksack

Ultraleicht Rucksack Vergleich & Test

Ein Ultraleicht Rucksack gehört neben dem Zelt und deinem Schlafsack zu den großen Drei deiner Ultraleicht Ausrüstung und machen dementsprechend einen Großteil deines Basisgewichts aus.